Des g´herat aufgschrie´m! – Chronik Pemmering & Mittbach als Weihnachtsgeschenks-Idee


9. Dezember 2018 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Kultur,Nachrichten


Christina Schweiger mit der neuen Chronik von Pemmering und Mittbach. Foto: Henry Dinger

Chronik Pemmering & Mittbach

Geschichte-Erzählungen-Bilder- Begebenheiten- Erinnerungen einer Dorfgemeinschaft

Christina Schweiger erzählt, wie Sie zur Idee zur Chronik für Mittbach und Pemmering gekommen ist. Die Idee entstand dazu bereits vor 15 Jahren im Jahre 2003. Für viele Pemmeringer und Mittbacher wäre dies bestimmt auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Hier die ganze Geschichte dazu:

Christina Schweiger: „Auf die Idee, eine Art Chronik über Pemmering und Mittbach zu verfassen, kam ich in einer Nacht im Jahre 2003. Damals wurde in Mittbach der erste Maibaum, seit vielen Jahren wieder, aufgestellt.

In den vier Wochen vor dem Ereignis, saß ich, mit einigen anderen Bewohnern aus Pemmering und Mittbach im Maibaum-Bauwagen, bei der Maibaumwache zusammen und wir unterhielten uns über die Tradition des Maibaumaufstellens und dass es doch toll ist, dass sich endlich wer gefunden hat, nämlich Peter Fruth, der diese Tradition auch bei uns wieder aufleben lässt. Darüber hinaus sprachen wir über alte Geschichten und über die verschiedenen Wegkreuze und Marterl, die unseren Ort zieren, von denen aber kaum einer weiß, warum sie dort stehen. Damals sagte einer in der Runde so treffend:

„Des g´herat aufgschrie´m”.

Dieser Gedanke ließ mich nicht mehr los. Es dauerte jedoch noch einige Jahre, bis ich es in Angriff nahm. Ausschlaggebend war, dass ich mich daran „erinnerte”, was mich in meiner Kindheit schon so fasziniert hatte:

Ich hatte immer große Freude an den Geschichten und Erinnerungen der älteren Generation und verbrachte als Kind schon viel Zeit mit älteren Menschen.Wenn ich so darüber nachdenke, glaube ich auch die Gründe herausgefunden zu haben, was mich daran, bis heute, so fasziniert. In erster Linie ist es die spürbare Begeisterung, mit der die ältere Generation über die vergangene Zeit, über ihr Erlebtes erzählt. Das Leuchten in den Augen und die Dankbarkeit, dass sich „irgendwer” dafür interessiert, was er/sie im Leben erlebt haben, was er/sie zu erzählen hat. Das „Er/Sie”, der/die Erzählende, für den Moment im Mittelpunkt steht. Das Teilhaben an dem fühlbaren Eintauchen in die Vergangenheit und der Widerspiegelung der Empfindungen der Erinnerungen, ist ein wundervolles Gefühl.

Der Mensch neigt ja dazu, meist nur die schönen Erinnerungen abzurufen, oder Vergangenes zu sehr zu verherrlichen. Aber ich glaube, genau darin liegt der Zauber der Erinnerungen. Und genau dies motivierte mich, mit diesem Buch zu beginnen. Auch die Tatsache, dass über Pemmering und Mittbach in der Isener Chronik von 1983 nur in ein paar Ausschnitten über die Vereine geschrieben wurde, war sehr ausschlaggebend.

Ich dachte lange darüber nach, wie ich eine „Chronik” gerne lesen würde und kam zu dem Ergebnis, dass sie viele Bilder enthalten müsste und nicht zu weit zurückführen sollte.

Also entschloss ich mich hauptsächlich in den letzten ca. 110 Jahren zu recherchieren. Ich wollte auch nicht eine so genannte Häuserchronik erstellen, sondern eine Art Geschichte erzählen. Ein treffender Ausdruck für mein Buch ist „Lesebuch”, durch das man durchblättern, in dem man nachlesen oder auch nur Bilder anschauen kann. In dem Erzählungen, Erinnerungen und auch ein bisschen Geschichte, in einer einfachen Art zusammengefasst sind. Ich hoffe und wünsche, dass es mir mit diesem Buch gelungen ist, mein Wissen über Geschichte und Geschichten aus unserer schönen Dorfgemeinschaft, zwischen Einst und Jetzt an Sie weiterzugeben.

Die vielen Stunden und Tage, die ich für diese Chronik opferte, waren keine verlorene Zeit, weil sich mit diesem Buch auch einer meiner Wünsche erfüllt hat, möglichst viel von Pemmering und Mittbach zu erforschen und weiterzugeben.“

Das Buch kann persönlich bei Christina Schweiger in Pemmering erworben werde. Die Chronik gibt es für 28 Euro. Telefon 08124-52143 (kh)

Christina Schweiger mit der neuen Chronik von Pemmering und Mittbach. Foto: Henry Dinger

Christina Schweiger mit der neuen Chronik von Pemmering und Mittbach. Foto: Henry Dinger

 

 

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen