Polizeiorchester Bayern erspielt 10.000 Euro für Ambulantes Kinderhospiz


7. Dezember 2016 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Nachrichten



München, 7. Dezember 2016 – Unter dem Konzerttitel „Mach das Licht an! Eine stimmungsvolle Klangbeleuchtung“ fand am 4. Dezember im Herzen Münchens eine besonders feierliche Benefizveranstaltung vor 400 Gästen aus Politik und Gesellschaft statt. Unter der Leitung des Chefdirigenten Prof. Johann Mösenbichler spielte das Polizeiorchester Bayern eine bunte Auswahl an Stücken, die den kulturellen Veranstaltungsort musikalisch einbezog. Neben den Yiddish Dances von Adam Gorb bildete das Konzert für Violoncello und Blasorchester von Friedrich Gulda in Zusammenarbeit mit dem international renommierten Solo-Cellisten Maximilian Hornung das Highlight des Abends. Für den guten Zweck verzichtet der Nachwuchsstar komplett auf seine Gage.

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, fand berührende Worte, als sie die Arbeit von Christine Bronner würdigte, die vor zwölf Jahren die Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München (AKM) aus eigener Betroffenheit gründete. „Anstelle sich über das Fehlen von Strukturen zu beschweren, wurde Frau Bronner selbst aktiv und stellte die Stiftung auf die Beine“, so Knobloch. Auch Ministerialdirigent Peter Steiert, der stellvertretend für Staatsministerin Melanie Huml anwesend war, schenkte der Arbeit der Stiftung große Anerkennung. Auf einzigartige Weise schaffte das Team aus Haupt- und Ehrenamtlichen den Nöten betroffener Familien in München und Bayern multiprofessionell mit Krisenintervention, Beratung, Nachsorge und Trauerbegleitung zu begegnen.

Der Schauspieler und AKM-Botschafter Günther Maria Halmer machte durch seine Anwesenheit samt Spendenaufruf auf die finanzielle Lage der Stiftung aufmerksam, die jährlich für 200 betroffene Familien – darunter auch eine Familie aus Isen, die von einem ehrenamtlichen Helfer unterstützt wird – rund eine Million Euro an Spenden benötigt. Seinem Ruf folgten die anwesenden Besucher und spendeten reichlich.

Insgesamt konnten sensationelle 10.000 Euro verzeichnet werden. Über dieses Ergebnis freut sich besonders Herbert Witzgall. Der Leitende Polizeidirektor lernte die Arbeit der Stiftung 2015 kennen und unterstützt diese seitdem mit seinen Kolleginnen und Kollegen der Bayerischen Bereitschaftspolizei München. (pm/hd)

Polizeiorchester Bayern unter Leitung von Professor Johann Mösenbichler

Polizeiorchester Bayern unter Leitung von Professor Johann Mösenbichler

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen