Hunderte bei den Martinsumzügen in Isen dabei


10. November 2018 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Kultur,Nachrichten,Vermischtes



Isen, 10, November 2018 – Gleich zwei St.-Martins-Feiern waren gestern in Isen zu erleben. Neben der vom Kinderhaus, die am Seniorenheim stattfand (hier gehts zum Bericht), gab es die große Feier von Kindergarten und Hort St. Zeno. Bereits um halb fünf trafen sich die Kinder, ihre Eltern, Großeltern und andere Angehörigen auf dem großen Parkplatz am Bräuanger. „Ein bisschen so wie Martin“, sangen die Kleinen und St.-Zeno-Leiterin Manuela Maier lobte, dass es „wie von einem richtig großen Kinderchor klang. Nach dem Martinslied wurde dann die Geschichte von St. Martin erzählt, der seinen Mantel mit einem Bettler teilte –  natürlich kam der heilige Mann auch heuer wieder auf einem richtigen Pferd geritten.

Danach gab es einen langen Laternenumzug durch die Straßen von Isen, am Marktbrunnen vorbei wieder zurück über die Webergasse zum Kindergarten. Dort gab es dann Leberkässemmeln, Kinderpunsch und Glühwein zum Aufwärmen.
Das Besondere war der Verkauf von Lesezeichen, welche die Hortkinder fleißig gebastelt hatten und von den Eltern gebackene St. Martins-Gänse. Pfarrer Josef Kriechbaumer erklärte, was mit dem Geld passiert: „Heute können wir auch ein wenig wie St. Martin sein. Wir wollen zeigen, dass wir an andere denken, denen es nicht so gut geht wie uns. Darum möchten wir heuer zu St. Martin und zur Adventszeit eine Spendenaktion zugunsten des Kinderhospizes St. Nikolaus in Bad Grönenbach veranstalten“.
Im Kinderhospiz St. Nikolaus werden Familien begleitet, deren Kinder unheilbar und lebensverkürzend erkrankt sind (nähere Infos: www.kinderhospiz-nikolaus.de). Wer sich gerne zusätzlich an der Spendenaktion beteiligen möchte, kann die nächsten Wochen das aufgestellte Sparschwein füttern oder einen Betrag an das Kinderhospiz mit dem Vermerk „Kindergarten und Hort St. Zeno“ überweisen. Spendenkonto Förderverein: Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim IBAN DE 32 7315 0000 0010 2297 06 (Henry Dinger)

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen