So funktioniert die Briefwahl zur Landtagswahl 2023

Hier findet Ihr für die Landtags- und Bezirkstagswahl 2023 am 8. Oktober 2023 eine Anleitung.

Wer mindestens 3 Monate in Isen wohnt und wahlberechtigt ist, hat eine Wahlbenachrichtigungskarte vor kurzem bekommen. Damit könnt Ihr entweder Briefwahlunterlagen anfordern oder am Sonntag, 8. Oktober 2023 zum dort angegebenen Wahllokal gehen. (Auch wenn es Lokal heißt, dort gibt es leider nichts zu trinken, aber dafür könnt Ihr dort Eure Stimmen abgeben). 

Im Wahllokal zum Beispiel in der Schule Isen findet Ihr ausführliche Wegweiser, in welches Zimmer Ihr gehen müsst. 

Zum Wählen bekommt Ihr 2 riesengroße Wahlzettel (Listenkandidaten) und 2 kleine, längliche Wahlzettel (Direktkandidaten). Der Wahlzettel für die Landtagswahl ist grau und für die Bezirkstagswahl blau. 

Nur 1 Kreuz auf den Stimmzettel

Ihr dürft pro Wahlschein nur jeweils 1 Kreuz machen für Euren Lieblingskandidaten oder natürlich Lieblingskandidatin. Auf alle 4 Wahlzettel also nur insgesamt 4 Kreuze. Das war es dann schon. In der Kabine ist meistens recht wenig Platz, sucht Euch deshalb schon vorher beim Eingang vom Wahllokal aus, wen Ihr wählen möchtet. Der große Wahlzettel ist 1,3m Breit. 

So geht die Briefwahl

Wer Briefwahl gemacht hat, hat zusätzlich noch Umschläge bekommen, sowie eine ausführliche Anleitung. Im grauen Umschlag kommen die beiden grauen Wahlzettel zur Landtagswahl, im blauen Umschlag die beiden Wahlzettel für die Bezirkstagswahl. Beide Umschläge zukleben (am besten mit Pritt-Kleber) und dann in den großen roten Umschlag stecken.

Dort kommt noch die Unterschrift mit rein, dass Ihr selbst oder ein Helfer für Euch unterschrieben hat. Den roten Umschlag auch wieder zukleben und ab in den Briefkasten am Rathaus oder in den nächsten Briefkasten. Achtet darauf, dass es nicht zu spät abgeschickt wird. Samstag vor der Wahl wird der Brief mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr ankommen, wenn es mit der Post geschickt wird.  (kh)

Stolze 1,3m Breite hat der graue Stimmzettel zur Landtags- und der blaue Stimmzettel zur Bezirkstagswahl
Stimmzettel für die Direktkandidaten – der für die Bezirkstagswahl ist in blau.
(Hier ist die einzige Isener Kandidatin mit Maria Grasser bei den Freien Wählern direkt wählbar)
Wer Briefwahl macht, hat zusätzlich noch diesen roten Umschlag und ebenfalls einen grauen und einen blauen Stimmzettel bekommen, sowie eine Bestätigungsschreiben, wo Ihr bestätigt, dass Ihr selbst gewählt habt. Das muss dann alles in den roten Umschlag rein.
Eidesstattliche Versicherung bei der Briefwahl, dass Ihr persönlich gewählt habt, oder die Bestätigung einer Hilfsperson, wenn Ihr nicht selbst unterschreiben konntet. Dieses Schreiben bei der Briefwahl in den roten Umschlag rein und zukleben. Auf keinen Fall darf der im grauen oder im blauen Umschlag sein.
Den großen Stimmzettel und den kleinen Stimmzettel kommt jeweils in den Umschlag mit der gleichen Farbe bei der Briefwahl rein. Grau für die Landtagswahl und blau für die Bezirkstagswahl.

Von Hamal

Schreibe einen Kommentar

Consent Management Platform von Real Cookie Banner