Spritzig, witzig, frivol – super gelungene Premiere des Theater Vereins Isen

Eine ganz heiße Nummer Theaterverein Isen
Eine ganz heiße Nummer Theaterverein Isen

Isen, 21. April 2018 – Eine super gelungene Premiere feierte am Samstag Abend der Isener Theater Verein mit dem neuen Stück „Eine ganz heiße Nummer“, bei ausverkauftem Haus.

Im Stück geht es um zwei Tante Emma Laden Besitzerinnen im Bayerischen Wald (Barbara Wimmer, Martina Nicolai) und deren junge Verkäuferin (Silvia Drasch), die sich mit einer Call-Sex Nummer etwas dazu verdienen wollen und feststellen müssen, dass das gar nicht so einfach ist. Dabei kommt es immer wieder zu nicht erwartende Situationen, die die drei meistern müssen um nicht im Dorf aufzufliegen.

Das aufwendig inszenierte Theaterstück unter der Regie von Bernhard Thalhammer und Rainer Annuscheit spielt nicht nur auf der Bühne  sondern gleich im ganzen Klement Saal.

Das Bühnenbild ist gleichzeitig eine Hommage an den ehemaligen Kramer Laden des Isener Volker Neefs, der seinen Laden für eine aufwendige Fotoserie für den Fotografen Stefan Böld zur Verfügung gestellt hat.

Besonders gefreut hat sich Rainer Annuscheit über drei männliche Neuzugänge auf der Bühne mit Alexander Angermaier, Christian Rehman und Günter Paukner.

Insgesamt war es eine ausgezeichnete, gelungene Premiere, mit tollen Schauspielern, die den Saal zum tosenden Applaus hinreißen ließen. Das Publikum war begeistert und witzig unterhalten.

Für Sonntag Abend gibt es noch Karten, die sich auf jeden Fall lohnen. (kh)

 

Eine-ganz-heiße-Nummer-Theaterverein-Isen
„Eine ganz heiße Nummer“ Theaterverein Isen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten