„Viva la musica“: Claus Langheinrich zeigt Bilder aus drei Kontinenten


22. Juni 2017 Facebook Twitter LinkedIn Google+ Kultur,Nachrichten,Termine


Einladung zur Vernissage von Claus Langheinrich in die Kreismusikschule Erding

Erding, 22. Juni 2017 – Der Landkreis Erding begeht am 24. und 25. Juni zum 40. Mal das „Fest der internationalen Begegnung“ und den „Europatag der Musik“. Dazu passend eröffnet Claus Langheinrich bereits am kommenden Freitag in der Kreismusikschule Erding die Landkreisveranstaltung mit einer Fotoausstellung, die den Titel „Viva la musica“ trägt.

Der Lengdorfer Fotograf präsentiert im Lichthof der KMS (im 1. Stock) 45 großformatige Bilder in Farbe und Schwarzweiß mit Musikern, Instrumenten und Menschen, die sich für Musik begeistern. Die geschaffenen fotografischen „Klangbilder“ dokumentieren bei seiner 30. Ausstellung einerseits seine persönliche Leidenschaft für die Fotografie und strahlen andererseits auf den Betrachter der Aufnahmen Passion und Esprit der Musizierenden aus. Fünf Jahre lang hat Langheinrich in drei Kontinenten Streicher, Bläser, Schlagzeuger, Sänger und Tänzer bei Konzerten und auf der Straße fokussiert und auf den Speicherkarten seiner Kamera festgehalten.

In seiner Ausstellung lockt Langheinrich den Besucher mal mit Stille und Innerlichkeit durch Schwarzweiß, mal laustark mit opulenten Farben, überrascht mit ungewöhnlichen Perspektiven, wenn er etwa auf dem Rücken liegend seine Motive ablichtet, interpretiert musikalisches Spiel mit digitaler und analoger Technik und lässt mit Doppel- und Mehrfachbelichtungen eigenes Erleben in seine persönliche Bildsprache einfließen. Wenn er auf der fotografischen Klaviatur mit Licht und Schatten, mit Schärfe und Unschärfe spielt und dabei seine eigene Handschrift erkennen lässt, will er eindrückliche und ästhetische Kompositionen zeigen, „die sich von der farbgewaltigen Hochglanzwelt der Musikindustrie abheben“ und geradezu einen Kontrapunkt zu den „Wow-Bildern“ bilden, „an denen sich viele längst satt gesehen haben“, wie er formuliert.

Mit Sepia-Aufnahmen und Nassplattentechik katapultiert der ambitionierte Fotograf Musiker und ihr Spiel experimentell in ein vergangenes Jahrhundert der Fotokunst und erzeugt an den vier Ausstellungswänden manch fotografisches Ausrufezeichen. Durch sein bildliches Repertoire spült Langheinrich erkennbar Freude, höchste Konzentration und Anstrengung sowie tiefe Empfindungen der Musiker und Zuhörer in den Ausstellungsraum und beleuchtet, wie vielseitig weltweit musiziert und damit Begeisterung vermittelt wird. Zitate aus vier Jahrtausenden interpretieren die poetischen, stimmungs- und kraftvollen Bilder literarisch und verdichten damit die Intensität der Bildaussagen.

Das aufwändige Fotoprojekt versteht Langheinrich als „Katalysator für die Droge Musik“ und hofft, dass sich viele Besucher von der „ästhetischen Strahlkraft der Bilder“ berühren und vielleicht sogar zum eigenen Musizieren anregen lassen. Gefühlsgenießer, Entdeckungslustige, Detailverliebte und plakative Schwarz-Weiß-Denker, die die Vernissage am 23. Juni um 18 Uhr versäumen, haben noch Zeit bis zum 26. Juli, die Ausstellung in der Freisinger Straße 91 in Erding zu sehen. (pm/hd)

Die Vernissage findet am Freitag, 23. Juni, 18 Uhr statt.  

Musik: „Das Junge Jazztrio der KMS Erding“ (Samuel Pfanzelt, Marc Hinrichsmeyer, Quirin Vogel – Leitung Dieter Knirsch)

Einladung zur Vernissage von Claus Langheinrich in die Kreismusikschule Erding

Einladung zur Vernissage von Claus Langheinrich in die Kreismusikschule Erding

Kommentare

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen