Wie erkannte man illegale Elektronik-Artikel?

Wie erkennt man eigentlich illegale Lieferanten von Elektronik? –

Vieles kann bei Amazon gekauft werden, aber sehr häufig sind illegale Produkte dabei, die gar nicht in den Markt gebracht werden dürfen. Wird man erwischt, drohen häufig teure Strafen. Kaufen ist zwar möglich, aber oftmals schon der Besitz alleine schon strafbar.

In letzter Zeit häufen sich diese Straftaten und die Bundesnetzagentur hat bereits über 4,5 Mio. Produkte gesperrt. Meistens sind es Billigst-Elektronikprodukte aus China oder von ahnungslosen Dropshippern vermittelt, die dann später dafür haften müssen.

Bei den Chinesischen Händlern, die direkt verkaufen, haftet der Käufer selbst und verliert den Kaufpreis als auch die Ware. Bei Dropshipper werden häufig diese selbst in Haftung genommen.

Ein Beispiel bei einem Testkauf eines extrem billigen Pagergerätes zeigte, dass die Geräte gefährlich hohe Funkstrahlen aussenden, die weit über dem gefahrlosen Bereichen liegen. Kein Eintrag bei der Altgeräte-Entsorgung, Altbatterien oder Verpackungs-Registrierung, keine CE-Dokumente vorhanden waren und die Angaben auch gefälscht waren (1 km Reichweite als Angabe, und tatsächlich nur 50m beim Test).

Wird man beim Betrieb einer solchen illegalen Funkanlage erwischt, drohen neben Beschlagnahmung der Geräte sogar Strafverfahren und hohe Bußgelder.

Und so kann man vor dem Kauf prüfen, ob es sich um einen registrierten Elektronik-Anbieter handelt. Gebt auf der Seite von der Elektro-Altgeräte Registrierstelle den Namen des Anbieters ein https://www.ear-system.de/ear-verzeichnis/hersteller (einfach mal nach Alpha11 GmbH suchen und schon findet Ihr die Firma aus Reithofen als offiziell registrierten Hersteller).

Ist die Firma dort nicht eingetragen und sind die Geräte im Verhältnis viel zu billig im Markt, dann dringend vom Kauf Abstand nehmen. Dann läuft man genau direkt in die gefährliche Falle.
 
Wie erkannte man gefährliche Elektronik-Produkte
Harmfull ist das Gegenteil von Harmless (harmlos), also gefährlich hohe Funkstrahlen

Ersten Kommentar schreiben

Antworten